Vom Winde verweht


Die Nacht war kalt und es regnete nicht, Glück gehabt. Aber auf der Fahrt windete es sehr stark und böig. Für mich wurde es eine Angstfahrt. Stellenweise mussten wir Slalom fahren um die Äste, die auf der Strasse lagen. Ich verkrampfte dermassen, dass ich schlussendlich kein Gefühl mehr hatte, weder für meinen Körper noch für das Motorrad. Aber wir kamen an, und zwar einige Stunden vor dem grossen Regen.

   

Schreibe einen Kommentar