Portwein-Kellerei Taylor’s 2


Die Verlängerung des Aufenthaltes in Porto hat sich gelohnt. Die Führung bei Taylor’s war lehrreich, spannend und interessant. Nach der Degustation hätten wir gerne 18 Flaschen bestellt. Die Lieferkosten von 47 + 35 Euros erschien uns aber zu teuer für den Bestellwert von 350 € und so liessen wir es eben bleiben. Das Essen im klimatisierten Restaurant mit Blick auf Porto war exquisit, lecker und entspannend.

Leider ist nun Yves erkältet und verschnupft und er quält sich durch den Tag. Auf dem Rückweg zum Hotel konnten wir endlich den Korkenzieher kaufen, den wir in Lissabon entdeckt hatten. Als wir am Nachmittag an der zu dieser Uhrzeit natürlich verschlossenen Türe einer Weinbar rüttelten, kam der Besitzer. Schnell hatten wir ihm klar gemacht, nach welchem Ei des Columbus wir suchten. Er war liebenswürdigerweise bereit, uns seinen eigenen, privaten Korkenzieher für 5 € zu verkaufen. Dann war im Café Majestic zufällig ein Tisch frei und schon hatten wir uns häuslich eingerichtet, um Tagebuch zu schreiben und die Routenplanung für die nächsten Tage zu überprüfen. Leider sind gewitterhafte Tage vorher gesagt.

Die Bewohner von Porto verstehen sich als Dorfgemeinschaft. Das Verhältnis untereinander ist familiär, man redet miteinander, hilft sich. Wir konnten das mehrmals beobachten. Wir sahen gegenseitigen Respekt, hier bietet man den Alten noch einen Sitzplatz an, beim Einsteigen in den Bus lässt man den Alten respektvoll den Vortritt. Das Erstaunlichste aber ist, dass auch die Touristen in die Gemeinschaft mit einbezogen werden. Zusammenfassend möchte ich zu Porto sagen: Die Stadt ist unansehnlich, sogar abscheulich, umso liebenswerter sind die Menschen. Sie sind einfach fantastisch.

   

Schreibe einen Kommentar

2 Gedanken zu “Portwein-Kellerei Taylor’s

  • Andreas Schenk

    bin durch “Zufall” auf Eure Seite gefunden und habe mich sehr über die hilfreichen Infos und Berichte gefreut. Ich werde übermorgen auf eine Radtour, mit einem Liegerad Scopion fx, von Esslingen nach Portugal (Faro) starten.

    Ich wünsche Euch noch weiterhin superschöne Urlaubstage und eine klasse Motorradtour.

    Beste Grüße
    Andreas

    • admin

      Da hast Du Dir aber Grosses vorgenommen. Uns wäre die Strecke zu hügelig. Sag mal, kennen wir uns aus dem Radforum? Ich wünsche Dir eine tolle Reise.