Camping Lissabon


Die Anlage ist riesig und für Campingcars und Wohnwagen konzipiert. Auf jedem Platz ist ein asphaltierter Bereich. Es gehört ein Wasseranschluss, Strom und Tisch und Bank dazu. Für uns das Paradies. Die Sanitäranlagen sind ungepflegt. 2 Motos kosten wieder mehr als ein Auto. Wir haben uns bei den WoMos niedergelassen und nicht wie angewiesen im Zeltbereich, wo das Terrain nicht eben ist und wo es all den Luxus mit Wasser, Strom und Tischen nicht gibt. Mal sehen, ob wir damit durchkommen. Ich erwartete, dass sich der Camping etwas ausserhalb von Lissabon befindet, doch weit gefehlt. Wir sind mitten im Kuchen, umgeben von Stadtautobahnen, die für einen ununterbrochenen Lärmteppich sorgen, auch die Nacht durch. Gestern haben wir zum ersten Mal selber gekocht, nachdem wir einen Aldi gefunden hatten und einkaufen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.