Einkaufspass bei Arrigoni in Schlieren


Kaufst Du gerne ein? Kleider? Schuhe? Motorrad- oder Fahrradausstattung? Ich nicht. Ich blättere zwar gerne in Katalogen mit Outdoorausrüstung, aber mich kriegt man nur mit Mühe in einen Laden und wenn ich etwas anprobieren soll, dann habe ich Fluchtgedanken. So war das auch am letzten Freitag.

Mein Mann wollte Jacke und Hose von BMW Streetguard 3 anprobieren. Er versicherte sich telefonisch bei einem lokalen BMW Vertragspartner, ob seine Grösse im Laden ist. Sie war, aber die Hose machte Lärm beim Gehen und die Protektoren am Bein waren unbequem. Leider war das Alternativmodell BMW Rallye 3 nicht zur Anprobe vorhanden. Auch die Ganzjahreshandschuhe, die ich gerne gekauft hätte, gab es in meiner Grösse M8 nicht. Ich finde so was ärgerlich.

BMW Vertretung Arrigoni, Schlieren Motorräder OccasionWir fragten also in der Fremde, bei Arrigoni in Schlieren an. Schon das Telefongespräch war humorig und so waren wir sehr gespannt, wie sich “der Grosse” bei Zürich präsentieren wird. Wir wurden von Daniela herzlich begrüsst. Sie zeigte uns die gewünschten Jacke und Hose, mein Mann probierte an und wir fachsimpelten. Schnell waren wir angeregt am Diskutieren und so nebenbei sprachen wir auch über die Qualität bzw. Dichtigkeit von Regenkleidung. Ich probierte ein Paar Regenhosen von BMW und kaufte sie auch. Wenn es schon mal Kleider in meiner Grösse gibt, muss ich handeln. Nun warte ich direkt auf die nächste Regenfahrt, denn es wären die ersten Regenhosen, die wirklich dicht sind. Mein Mann fand auch die gewünschten Hosen und die Jacke.

BMW Vertretung Arrigoni, Schlieren KleiderIch möchte Euch einfach erzählen, dass der Einkauf Spass gemacht hat. Daniela gab uns eine kompetente Beratung und hat uns alle Artikel erklärt, wo gibts Verschlüsse, wo kann man was verstellen, Taschen, Inlets usw. Die Atmosphäre war entspannt, wir lachten, wir tauschten uns aus, wir machten duzis (Schweizer Ausdruck für “das Du anbieten”) und vor allem, die Sachen, die uns interessierten, waren vorhanden. Das Ladenlokal ist hell und recht geräumig, das Sortiment gross.

Nach einem leckeren Kaffee und der Einladung zur Teilnahme am Wettbewerb sind wir jetzt registrierte Kunden, wozu es keine Kundenkarte braucht, die das Portemonnaie noch dicker macht, was ich sehr schätze. Und so nebenbei tragen wir vielleicht etwas zur Verständigung zwischen Basel und Zürich bei.

   

Schreibe einen Kommentar