Testroute

Unsichtbare Wegpunkte


ArtikelbildHast Du Dich auch schon über die geschwätzige Steffi geärgert, die Dich auf der so sorgfältig ausgearbeiteten Route zulabert mit Hinweisen auf Wegpunkte, die völlig unwichtig sind? Dann musst Du bei der Planung der nächsten Routen beim Setzen der Wegpunkte einige Sachen beachten.

Worum geht es bei Wegpunkten in einer Route?

Das Autorouting führt nicht immer auf der gewünschten Strecke. Mit dem Setzen von Wegpunkten kann man aber eine bestimmte Strecke erzwingen. Nun ist es für das Garmin natürlich schwierig zu erkennen, welche Wegpunkte Du anfahren möchtest und welche Wegpunkte nur der präzisen Streckenführung gelten. Deshalb unterscheiden wir folgendermassen:

Zwischenziele

Zwischenziele sind Wegpunkte, die vom GPS als “anzusteuern” eingestuft werden. Das GPS kündigt diesen Punkt stimmlich an und führt Dich hin. Zwischenziele liegen auf postalischen Adressen, also auf Punkten, die als Adresse mit Hausnummer identifiziert werden können.

Wegpunkte

Wegpunkte, die vom GPS nicht angekündigt werden, nennt man “graue” Wegpunkte, “unsichtbare” Wegpunkte oder neu in BaseCamp “Shaping Points”. Unsichtbare Wegpunkte liegen auf nicht postalischen Adressen. Als solche gelten Kreuzungen und Einmündungen und Strassen, bei denen beim Darüberfahren mit dem Pfeil keine Hausnummer angegeben wird. Wegpunkte ohne postalische Adressen werden vom GPS als “da musst Du vorbei fahren” eingestuft und das Gerät bleibt still (was den Wegpunkt betrifft).

Grau wurden die Wegpunkte von MapSource Anwendern genannt, weil in den Eigenschaften dieser Wegpunkte alle Felder ausgegraut sind und nicht bearbeitet werden können. Die Idee ist gut, aber nicht ganz richtig. Alle Wegpunkte einer Route sind ausgegraut, sofern man mit dem Auswahlwerkzeug die Route auf eine bestimmte Strecke zieht. Nur wenn man mit der Wegpunktfunktion einen Wegpunk erstellt und die Route auf diesen Wegpunkt zieht, erhält man ein Zwischenziel, dessen Eigenschaften bearbeitbar sind.

Unsichtbare Wegpunkte in MapSource

Bei der Routenplanung in MapSource wird jeder Wegpunkt als Punkt dargestellt. Man sieht deshalb nicht, ob der Wegpunkt schlussendlich auf dem Gerät unsichtbar ist oder nicht. Wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, sind in MS alle Wegpunkte grau, die bei der Erstellung eines bestimmten Routenverlaufs erstellt werden.

Testroute

MapSource: Eine Route mit einem unsichtbaren Wegpunkt und einem Zwischenziel. Es ist nicht zu erkennen, dass der Wegpunkt links ein Zwischenziel ist und der Wegpunkt rechts "unsichtbar" ist. Beide Wegpunkte wurden mit dem Routenwerkzeug eingefügt, um die Route auf diese Strasse zu zwingen. In den Eigenschaften sind bei beiden Wegpunkte alle Felder ausgegraut.

Routeneigenschaft

Auch in der Routeneigenschaft ist kein Unterschied zu sehen. Das Zwischenziel ist markiert. Beim Setzen der Wegpunkte habe ich zufällig auf eine postalische Adresse geklickt, die als Zwischenziel gilt.

Die Wahrheit sieht man nur auf dem Gerät

Die geplante Route muss ans Gerät überspielt und dort importiert und aufgerufen werden. In der Übersicht sieht man anhand der braunen Flaggen sofort, ob Zwischenziele vorhanden sind.

Die Karte auf dem Gerät zeigt immer dann ein Fähnchen, wenn der Punkt auf einer Stelle platziert ist, die eine postalische Adresse darstellt, das heisst, wenn eine Hausnummer angezeigt wird. Ein Fähnchen bedeutet, dass es sich um ein Zwischenziel handelt, das angesagt und angefahren wird. Will man das nicht, muss man  dieses Zwischenziel so verschieben, dass es nicht mehr auf einer postalischen Adresse liegt (z.B. mitten auf einer Kreuzung).

Eine Strecke mit einem unsichtbaren Wegpunkt und einem Zwischenziel

Auf dem Zumo: Die obige Strecke mit einem unsichtbaren Wegpunkt und einem Zwischenziel

Abbiegehinweise auf dem Gerät

Abbiegehinweis auf dem Gerät nur für das Zwischenziel. Der graue Wegpunkt kurz vorher bleibt unsichtbar.

Arbeit nach jedem Kartenupdate

Nach jedem Kartenupdate müssen bestehende Routen überprüft werden. Werden nach dem Übertrag ans Gerät wieder Fähnchen angezeigt, muss jeder dieser Wegpunkte kurz angefasst und etwas verschoben werden. Hilft das nicht, muss die Route komplett neu erstellt werden.

 

 Import auf dem Gerät

Eine sauber erstellte Route ohne Zwischenziele wird innert Sekunden importiert. Jedes Zwischenziel verlängert den Import und das Gerät fängt an zu berechnen. Das passiert bereits ab dem ersten Zwischenziel.

Import dauert

Zusammenfassung

Beim Setzen von Wegpunkten darauf achten, dass sie nicht auf einer postalischen Adresse liegen (keine Hausnummer). Setze die Wegpunkte auf Kreuzungen, Einmündungen und Strassen ohne Hausnummer.

In diesem Beitrag wurde folgende Hard- und Software verwendet:

Zumo 550

  • Software Version 4.90
  • Audio Version 2.30
  • GPS Firmware-Version 3.00
  • CityNavigator Europe NT 2012.2

MapSource 6.16.3

  • CN EU NT 2012.2
   

Kommentar erstellen